ge Blog gt

Übertrieben?

Man spürt weltweit ein banges Hoffen,
– die Menschheit ist global betroffen –
Mög’ Covid rasch vorübergeh’n!
Derweil wir vor der Frage steh’n:
womit die Vorratskammern füllen?
Nur, falls das Virus nicht zu killen.

Im guten alten Germany …
erwirbt man Klopapier, wie nie.
Bunt bedruckt mit Blümchenmuster,
auch Recycling grau und duster,
oder einmal „feucht und frisch“
das geht hier über’n Ladentisch.
In Übersee, der Schweiz und Polen,
besorgen Leute sich Pistolen,
oder Waffen and’rer Art,
nebst Munition – wird nicht gespart.
Kondome und ein Fläschchen Wein,
das kaufen die Franzosen ein.
Dazu noch Käse, Wurst und Brot.
Noch leidet niemand wirklich Not.
Ein Holland ohne Coffeeshop?
Dort hortet man so manchen Pot.
und züchtet’s Gras auf den Terrassen.
Der Niederländer nimmt’s gelassen.

So lässt die Krise uns erkennen,
welch’ Werte Menschen eigen nennen.
Ich kommentier das jetzt nicht weiter.
Bleibt mir gesund und bleibt mir heiter.

© Cornelia Stößel 2020/ März

ge Blog gt

Covid-19

Das neue Virus, winzig klein,
schlich sich weltweit und heimlich ein.
Nein, es scheint, nicht wirklich zahm,
legt es doch ganze Länder lahm.
Auch wirkt’s  wohl hemmend auf das Denken,
bei denen, die den Staat soll’n lenken.
Denn erst nachdem der ‘Deutsche‘ wählte,
– man eifrig letzte Stimmen zählte –
erfuhr das Volk den Ernst der Lage.
Doch nützt jetzt niemanden die Klage.

So wünsch’ ich allen, die im Fieber;
Genesung! Ja, ich schreib’ euch wieder.

© Cornelia Stößel 2020/März