Einblicke

Die Abtei Maria Frieden in Kirchschletten
Am 16.12.2018

Eine sonntägliche Schreibstunde in vorweihnachtlicher Stimmung.

Gestärkt mit Apfelcrumbel-Tea und Weihnachtsplätzchen entstanden wunderbare Geschichten um etwas andere Behausungen und ihre skurrilen Bewohner.

Es war ein wunderbar kreatives Schreibjahr!

Allen Teilnehmern der Schreibstube wünsche ich ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start für 2019.

Herzlich
Cornelia

Wir sehen uns wieder im Januar.
Schreibbereit mit neuen Ideen.

Am 15.11.2018

Unsere November-Geschichten handelten von den Winden und der Wind-Fee.
Die Wind-Fee, keiner hat sie je gesehen. Keiner kennt ihren Namen. Sie kommt mit den Nebelschwaden, die aus den Mooren aufsteigen und über die Wiesen wabern …

November-schwer wurden die Geschichten.
Darf auch mal sein.

Bis zum Dezemberschreiben
wünsche ich euch
eine gute Zeit

Cornelia

Am 20.09.2018

Der erste Schultag nach den großen Ferien,
das war unser Thema an diesem Abend.
DSC05363
Es wurde geschrieben …
von dem nagelneuen, grün glänzenden, mit Glitzer aufgepeppten und bewunderten  Rollstuhl von Lisa …
von zwei Freunden, die sich auf den Weg machen,
doch Kastanienkobolde und Ampelmännchen zwinkern ihnen zu …
von Aupair-Mädchen, die zwar pflichtbewusst doch höchst peinlich als Schulwegsbegleitung fungieren und erst einmal abgewimmelt werden müssen …

Ja, so ein Schülerleben ist voller Tücken und wen wundert es, wenn Schüler dann abgekämpft erst nach dem großen Gong das Klassenzimmer betreten.

Dann erstellten wir Stundenpläne.
Füllten diese mit  herkömmlichen Unterrichtsfächer,
wie Lesen, Schreiben und Rechnen, was uns vernünftig erschien,
und dann mit ganz viel Besonderem wie:

Tier streicheln,
Schlafen lernen,
Holzdinge basteln,
Stark-mach-Stunden

Am Ende formulierten wir aus all dem Besonderen  Elfchen

DSC05366


Renate fand sie höchst amüsant!

 Am 19.07.2018

Es waren einmal drei MärchenerzählerInnen.
Sie entdeckten
eine Uhr, die die Zeit zurück dreht …
eine Schale mit magischen Kaffeebohnen …
eine weiße Feder, die jedem den rechten Weg zeigt …
den Stein, der Weisen …

Anna, deren Märchenkönig sein Buch des Lebens verlor
und zu einem bösartigen Tyrannen wurde, meinte:
Es war einmal – oder war es erst gestern?

Und Inge, sie schrieb von einem liebenswert, frechen, kleinen Geschöpf, einem Elfen, der einer alter Frau helfen wollte ihre Lebensaufgabe zu erfüllen.

Wie dem auch sei …
Salmei Dalmei Adomei
und
Blitz-Gewitter, Donnerschlag
Wir seh’n uns an ’nem and’ren Tag!

Ich wünsche euch allen schöne Ferien.
Im September – nach der Sommerpause – sehen wir uns wieder.

Am 21.06.2018

Ein Sommerabend in der Schreibstube …

DSC05261 (4)

Draußen im Garten wehte ein frischer Wind
und bei uns in der Schreibstube der Geist der Inspiration.

Unsere Helden,
die zunächst allesamt einen lauen Sommerabend genießen wollten,
wurden von schwarzen Katzen in dunkel Gassen gelockt …
versteckten sich vor geheimnisvollen Gestalten in hohlen Linden …
gerieten ins Gedränge der Karlsbrücke …
und einem wurde gar hinter einer Kirchentür aufgelauert!
Dann ließen wir unsere Geschichten ruh’n.
– sie sollen weiter wachsen und reifen –
und wandten uns der Lyrik zu.

Wir, die reifere Jugend, staunten, was die beiden Jungspunde
– Anna und Renate –
in Vollendung verfassten.

Am 17.05.2018

Von Eisheiligen und Maikäfern handelten die Geschichten an diesem Abend.

Es wurde konzentriert gearbeitet …
DSC05211

DSC05213

… und mit Freude dem Vortrag
entstandener Wortwerke gelauscht.

DSC05209 (2)
Ein herzliches Willkommen  an die Neuen: Anna, Franz und Renate!
Am 22. April 2018

Am Sonntag kamen die Oblaten
der Abtei Maria Frieden in Kirchschletten,

EPSON MFP imagegewappnet mit Stift und Papier,
zu mir in die Schreibstube.
Schreibimpulse entlockten ihnen wunderbare Geschichten,  ganz unter dem Motto
„Benedikt und seine Regel“ .
Es entstanden:
– Begegnungen mit Benedikt auf Pilger- und Wanderwegen …
– Abschieds- und Herzensgespräche …
– Briefe  …
Gesammelt  und  abgedruckt sollen sie – demnächst – als kleines Büchlein in die Klosterbibliothek stehen.

Ich danke allen Teilnehmern für diesen besondern Sonntagmorgen

Herzlich
Cornelia Stößel