ge Blog gt

Das machte mein Kobold aus "Vorsätzen"

Vorsätze …

Zum neuen Jahr, ganz ohne Frage
hört man vielerorts die Sage:
dass manches sich jetzt ändern müsste.

Ich vermeide es beflissen
mit müdem Vorsatz mein Gewissen
zu belasten und zu quälen.

Doch mancher Raucher schmeißt die Kippen
wutentbrannt von hohen Klippen
und hofft das Meer verschlingt die Sucht.

Ein Dicke tönt: jetzt purzeln Pfunde.
Der Säufer lallt in Stammtischrunde:
ab morgen leb ich endlich ohne.

Der Casanova spricht von Treue,
von Mut und Tapferkeit der Scheue
und schwelgt im Geist bei großen Taten.

Doch kaum hat’s neue Jahr begonnen,
sind erste Vorsätze zerronnen,
die zweiten hat der Mensch verschoben.

Und nach durchwachten Winter-Nächten
miesen, müden, richtig schlechten,
weil das Gewissen gar so qüält;

der letzte Vorsatz auch noch fällt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s